Tue 21°C
Choose a city
In den Startlöchern für die neue Burgensaison

Das vergangene Jahr konnte unter anderem auch wegen des neuen Bahnhofs von Bellinzona und der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels positiv abgeschlossen werden. Ein gutes Ergebnis erzielten auch die von den Burgen angebotenen Aktivitäten und Veranstaltungen, die sich hoher Besucherzahlen erfreuten. Für das neue Jahr stehen grosse Neuigkeiten an – darunter an erster Stelle die Zusammenarbeit mit Die Mobiliar. Die Burgensaison wird am 18. März mit einem aktionsreichen Wochenende für die ganze Familie anlässlich der UNESCO-Welterbetage eröffnet.

Das Jahr 2016 war durch eine starke Zunahme der Touristenzahlen gekennzeichnet, sodass die wichtige Marke von 50'000 zahlenden Besuchern bereits im Oktober überschritten wurde, um am 31.12.2016 die Zahl von 59'831 zu erreichen. Dieser positive Trend, der sich auch in einem erheblichen Zuwachs der Übernachtungen bemerkbar machte, erhielt weiteren Auftrieb durch die Eröffnung des neuen Bahnhofs von Bellinzona, die Einweihung des Gotthard-Basistunnels sowie die Eröffnung von zwei neuen Beherbergungseinrichtungen in der Region. Die Verlängerung der Öffnungszeiten der Burgen mit dem Winterangebot «Die Burgen im Winter» war sehr erfolgreich und wird sicherlich auch in der nächsten Saison wieder angeboten werden. In diesem Zusammenhang fand zum ersten Mal ein kleiner Weihnachtsmarkt im Schlosshof des Castelgrande statt, der viele Neugierige anlockte, die zwischen Ständen, Unterhaltungsprogramm und gastronomischen Angeboten die weihnachtliche Atmosphäre erleben wollten. Einen grossen Erfolg verzeichneten auch die angebotenen Stadtführungen: Dies zeigt, dass auch weiter ein reges Interesse besteht, unsere Hauptstadt eingehender zu erkunden. Auch für die RailAway-Angebote der SBB, die im vergangenen Jahr leicht rückläufig waren, ist wieder eine Zunahme zu verzeichnen, wobei sich die Regionen Zürich, Aargau und die Zentralschweiz besonderer Beliebtheit erfreuen. Im Allgemeinen bleibt der Zielmarkt weiterhin die deutschsprachige Schweiz, wobei jedoch ein sehr bedeutender Zuwachs an Touristen aus den USA, England und aus Fernost festzustellen ist.


Zu den wichtigsten Neuerungen der kommenden Saison gehört die neue Aufmachung des Prospekts «Die Burgen von Bellinzona». Dies ist ein praktischer Leitfaden für Touristen, die sich ausführlich über die drei Burgen informieren wollen. In dieser Broschüre werden auch die wichtigsten Veranstaltungen vorgestellt, die im Laufe des Jahres inmitten der mittelalterlichen Mauern stattfinden werden. Dank der Zusammenarbeit mit Il Corriere del Ticino wurde der «Burgenpass» entwickelt, den alle Abonnenten der Zeitung erhalten. Wenn sie alle Ausstellungen besuchen, die 2017 in den Burgen stattfinden, bekommen die Leser ein kleines Präsent und können einen «Bellinzona Pass 2018» gewinnen, mit dem man ermässigten Eintritt zu den Burgen und der Villa dei Cedri erhält. Des Weiteren wird es eine Wiederauflage der Welterbetage und des Schweizer Schlössertags geben, was die wichtige Zusammenarbeit mit WHES (UNESCO) und dem Verein «Die Schweizer Schlösser» unterstreicht. Auch das interessante Angebot «Le Camminostorie» wird wieder stattfinden. Bei dieser spannenden Stadtführung lässt sich die Vergangenheit an alltäglichen Orten neu entdecken.


In den drei Burgen sind fünf Ausstellungen geplant, von denen zwei bereits in den kommenden Wochen eröffnet werden. Dies wird ein abwechslungsreiches und interessantes Programm für alle Altersgruppen sein. Die angebotenen Themen reichen von der frühen Kindheit bis zu einem ganz besonderen Tal im Tessin, dem Valle Bavona, von 100 Jahre Tourismusmarketing in der Schweiz über die Gebirgsbahn bis zum Theater: Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei!


Eine wichtige Neuheit des Jahres 2017 ist die Zusammenarbeit mit der Generalagentur Bellinzona der Versicherungsgesellschaft Die Mobiliar, die von Michele Masdonati geleitet wird. Die Mobiliar ist ein Unternehmen, das seine starke Verbundenheit mit der Region unter Beweis stellen möchte, indem es die Burgen von Bellinzona und die gesamte Region des Bellinzonese und Alto Ticino unterstützt, ganz besonders in diesem historischen Moment der Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels, bei der Die Mobiliar auch als Sponsor auftrat. Die Zusammenarbeit sieht die Durchführung von Projekten und Aktivitäten vor, die unter anderem der Förderung der Burgen von Bellinzona in den kommenden drei Jahren dienen. Wir möchten besonders darauf hinweisen, dass ab dem 18. März alle Versicherten der Mobiliar einen Preisnachlass von 50 % auf den Kauf eines Bellinzona Pass erhalten.


Schliesslich möchten wir daran erinnern, dass zur Eröffnung der neuen Saison ein Festwochenende anlässlich der UNESCO-Welterbetage mit Aktivitäten für Gross und Klein, einem abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm und einem Geschenk für alle Papas stattfinden wird. Ab Sonntag, dem 19. März wird auch der Zwinger des Castello di Montebello für Besucher geöffnet sein, wo die neue archäologische Ausstellung des Kulturamtes zu sehen sein wird. Derzeit wurden bereits vier wissenschaftliche Stockwerke fertiggestellt.