147295
Image 0 - Gotthard Boulder
Image 1 - Gotthard Boulder
Image 2 - Gotthard Boulder
Image 3 - Gotthard Boulder
Image 4 - Gotthard Boulder
Image 5 - Gotthard Boulder
Image 6 - Gotthard Boulder

Gotthard Boulder

Info

leventina@bellinzonese-altoticino.ch

 In den letzten Jahren hat sich das Bouldergebiet Gotthard, das auf einer Höhe von 2000 Metern liegt, enorm entwickelt und ist ein Mittelpunkt/Kerngebiet für das Bouldern in Sommer ge worden.
Das Gebiet erinnert weniger an südliche als an nordische Gegebenheiten.

Die Felsblöcke sind m stark haftenden Flechten bedeckt, die durch ihre Farbenvielfalt bestechen. Obwohl Flechten nicht immer beliebt sind, sollte man bedenken, dass es sich um spezielle Lebensformen handelt, die äus- serst resistent und langlebig sind. Sie überleben auch an Orten, an denen keine andere Pflanze über lebensfähig wäre. Aufgrund der immer stärkeren Umweltverschmutzung sind Flechten europaweit am Verschwinden. Dort wo sie sich, wie im Gotthardgebiet, zahlreich erhalten haben, deutet dies auf eine gute Luftqual ität hin.

Der Ort ist den meisten eher aus historischen Gründen bekannt, da er in derVergangen heit eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Nord-Süd-Verbindung darstellte. Die Bouldermöglichkeiten am San Gotthard wurden erst vor wenigen Jahren entdeckt. Hier liegt nun ein neu überarbeiteter Führer vor, von dem wir hoffen, dass er angenehme Kletterta- ge bereiten wird.
Heute zählt das Gebiet mehr als 800 Boulderprobleme und umfasst 24 verschiedene Sektoren.

Umgebung:
Die Granitblöcke auf etwa 2000 Meter Höhe warten mit guter Qualität auf, und bieten eher technische Kletterei, die dennoch gute Fingerkraft erfordert.
Die Kletterei ist nur im Sommer möglich wenn der Pass offen ist. Die erste zugängliche Sek- toren sind Mushroom und Suworow. In den Sekto- ren Schöllenen, Göschenen und Wassen, kann man auch ausserhalb von dieser Zeit klettern.
 

Eigenschaften

  • STRUKTUR Klettern